Kinder und Arbeit

Heute morgen um 7 kam eine unserer Putzfrauen zu mir ins Büro. „Kann ich Chef anrufen hier?“ Na klar. Sie nahm das Telefon und sprach hinein: „Hier Aishe [Name von der Red. geändert]. Habe meine Gedanke geändert. Ich mache.“

Sie legte auf und fühlte sich dann wohl verpflichtet, mir kurz zu erklären, warum das Gespräch nun so wichtig war. „Die suchen jemand für 6 Stunde. Aber für mich schwer mit 4 Kinder zuhause. Aber was soll man mache.“ Sprach’s und ging an ihre Arbeit.

Ja, während in Villabajo noch über die Vereinbarkeit von Kindern und Beruf diskutiert wird, wird in Villariba einfach gemacht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s